ASV Pegnitz > Kegeln > Kegeln Aktuell


Die Abteilung Kegeln wünscht viel Spaß auf unserer Seite.


Pegnitz, 26.05.2019 von Tobias Strobel

"Stadtmeisterschaft im Kegeln 2019"

Martina Adamczyk bei den Frauen und Liliane Dietrich bei den Seniorinnen heißen die neuen Stadtmeisterinnen im Kegeln. Bei den Männern setzte sich Johannes Rumsauer und bei den Senioren Ludwig Bauer durch. Die Jugendwertung wurde von Anton Kirchner (Jugend U 14) sowie Lara Zitzmann (Jugend U 18) gewonnen. In der Aktivenwertung holten sich Claudia Schmitt und Detlef Kolb den Titel.

Die Abteilung Kegeln des ASV Pegnitz führte bereits zum 19. Mal in Folge die Stadtmeisterschaft durch. Auch dieses Jahr kann die Veranstaltung wieder als ein großer Erfolg betrachtet werden.
Abteilungsleiter Tobias Strobel konnte im voll besetzten ASV-Sportheim den Ersten Bürgermeister Uwe Raab, den stellvertretenden Vorsitzenden des ASV Pegnitz Werner Vogel sowie Volker Schmitt als Vertreter der örtlichen Presse zur Siegerehrung begrüßen.

Bürgermeister Raab bedankte sich in seinem Grußwort bei den ASV-Keglern für die gewohnt professionelle Durchführung der Meisterschaft und beglückwünschte alle Teilnehmer zu ihren Erfolgen.

Strobel berichtete vom großen Ehrgeiz und vollem Einsatz der Teilnehmer. In allen Altersklassen wurden wieder hervorragende Ergebnisse erzielt. Häufig trennten den Sieger und die Platzierten nur wenige Kegel oder das bessere Abräumergebnis musste bei Holzgleichheit entscheiden. Insgesamt kämpften heuer 272 Kegler und Keglerinnen, davon 85 Frauen, 161 Männer sowie 26 Jugendliche um die Titel. Sieben Frauen-, 20 Herren- und 27 Mixed-Mannschaften waren am Start. Eine Mannschaft bestand aus vier Startern. Kegler aus 33 Pegnitzer Vereinen, Hobbygruppen und Unternehmen beteiligten sich. Teilnehmerstärkster Verein war in diesem Jahr die Schützengesellschaft Willenreuth mit 25 Startern, welche dafür ein kleines Präsent erhielt.

Siegerin der Kategorie Jugend U 14, welche 50 Kugeln nur „in die Vollen“ spielen durften, wurde Anton Kirchner mit 208 Kegel, der seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen konnte. Er verwies Lucas Bauer (204 Kegel) ganz knapp auf den zweiten Platz. Der dritte Platz ging mit 198 Kegel an Jana Merz. Bei der Meisterschaft der Jugend U 18 setzte sich Lara Zitzmann mit 165 Kegel gegen Jana Schrembs (153 Kegel) und Tom Biermann (138 Kegel durch).

Bei den Seniorinnen gewann Liliane Dietrich (185 Kegel) vor Margit Meister mit 172 Kegel und Helga König mit 158 Kegel. Das beste Einzelergebnis in der Passivenwertung erzielte in diesem Jahr Ludwig Bauer mit 198 Kegel und entschied folglich die Wertung der Senioren für sich. Das Siegertreppchen komplettierten Erich Haberberger (191 Kegel) und Egon Weber mit 184 Kegel.

Der Titel in der Kategorie der Frauen geht an Martina Adamczyk, die mit 191 Kegel Daniela Luppa (187 Kegel) sowie Claudia Götz (178 Kegel) auf die Plätze verweisen konnte. Besonders knapp war die Entscheidung in der Wertung der Männer: Johannes Rumsauer konnte sich hauchdünn mit 195 Kegel gegen Manfred Igl (194 Kegel) und Georg Glück (193 Kegel) behaupten.

Äußerst knapp fiel auch die Entscheidung bei den Frauen - Mannschaften aus. Mit den „Nachtschwärmer“ (594 Kegel) setzten sich in diesem Jahr die Drittplatzierten aus 2018 gegen die SG Willenreuth (591 Kegel) und den Titelverteidigerinnen der „Wühlmäuse“ (589 Kegel) durch.
Nicht weniger spannend verlief der Wettbewerb der Männermannschaften. Hier hatte der Schützenverein Waldeslust Horlach mit 666 Kegel hauchdünn das bessere Ende für sich. Die „Alten Herren“ der ASV-Fußballer (664 Kegel) landeten knapp geschlagen auf Platz zwei, ganz dicht gefolgt von den GENO-Keglern (663 Kegel) auf dem dritten Rang.
Das beste Ergebnis bei den Mixed-Mannschaften konnte der EV Pegnitz - Stocksport mit sehr guten 733 Kegel erzielen und entschied die Wertung äußerst verdient für sich. Den Pokal für den zweiten Platz konnten die „Sonntagskegler“ mit 688 Kegel mit nach Hause nehmen, den „Bronze-Rang“ ergatterte der Schützenverein Hainbronn mit 677 Kegel.

Die ASV-Kegler trugen zusammen mit dem KC 13 wieder eine eigene Wertung aus. Bei den Frauen gewann Claudia Schmitt mit hervorragenden 231 Kegel vor Doris Frowein (196 Kegel) und der Vorjahressiegerin Sabrina Meyer (195 Kegel). Der Titel der Männer geht mit 214 Kegel an Detlef Kolb. Günther Hoss belegt mit 211 Kegel Platz zwei, den dritten Platz erspielte sich mit 207 Kegel Alois Dörfler. Claudia Schmitt und Detlef Kolb erhielten somit noch den eigens ausgespielten Wanderpokal.



 

  © ASV Pegnitz | Impressum | Datenschutz