ASV Pegnitz > ASV > Geschichte(n) > Herausragende Sportler

Herausragende Sportler aus der ASV Schule (chronol. Reihenfolge)


Elsbeth Denk-Härtle
stammte aus der Rosengasse und gehörte zu den Handballerinnen der ersten Stunde beim ASV. Sehr bald wechselte Sie zum 1. FC Nürnberg, mit dem Sie unzählige bayerische und deutsche Meisterschaften erringen konnte. Als eine der wurfstärksten Spielerinnen der deutschen Handballnationalmannschaft erhielt Sie mit dem silbernen Lorbeerblatt die höchste deutsche Sportauszeichnung.

Helmut Siebert, genannt "Holler "
Durchwanderte die ASV Fußballschule, bevor er auf Vermittlung des damaligen Nationaltorhüters Wolfgang Fahrian zum SV Ulm 46 wechselte. Kurze Zeit danach holte ihn der VFB Stuttgart, wo der als schußstarker Rechtsaußen mit dem legendären Erwin Waldner in der Bundesliga stürmte. Während seiner Bundeswehrzeit spielte er in der dortigen Nationalmannschaft. Berufliche Gründe spielten auch mit, als er zum FC Freiburg ging und dann zuletzt bei den FV 04 Würzburger landete, wo er seine Laufbahn beendete.

Hans Reichel
der talentierte Pegnitzer Allround-Fußballer wurde von dem damaligen Bayreuther Fußballstar Fritz Semmelmann, der später auch einmal ASV-Trainer war, zur SpVgg Bayreuth abgeworben. Sehr schnell wurde er dort als linker Mittelfeldspieler zum Publikumsliebling.

Heinz Mellinghoff, genannt Flemmy
machte ebenfalls Fußballkarriere. Helios München, FC Bayreuth, Kickers Würzburg, FC Herzogenaurach waren die Stationen des begabten Technikers.

Uwe Schreml
von seinem Vater, einem alten ASV Fußballer, systematisch betreut und aufgebaut, kam er bald schon zur Club-Jugend nach Nürnberg, wurde Jugendnationalspieler und wechselte dann zur SpVgg Bayreuth. Eine hohe Auszeichnung war dann das Angebot von 1860 München, wo er auch erfolgreich spielte, bevor er dann vom damaligen Trainer Weise zur Eintracht Frankfurt geholt wurde. Weitere Station war dann noch Hessen Kassel. Die Sportjournalisten wählten den kompromißlosen Abwehrspieler damals in die Mannschaft des Jahres der 2. Bundesliga.

Tobias Kreuzer
ist das Aushängeschild der Minigolfer. Als Schüler und auch als Jugendlicher wurde er deutscher Meister. Mit der deutschen Jugendnationalmannschaft holte er sich den Europameistertitel. In den Einzelwettbewerben wurde er mit den vierter bzw. fünften Rang jeweils bester Deutscher in den Kontinentalwettkämpfen.


 

  © ASV Pegnitz | Impressum | Datenschutz