Logo SG Webshop
Link zum Flyer

... 2019 wieder beim ASV

Ferienfussball_2018
Link zur Fussballschule

 

ASV Pegnitz > Fußball > Junioren > Aktuelle Spielberichte der Jugend

Aktuelle Spielberichte der Jugend

Saison 2018/2019:


Oktober

D1- Jugend: SG Pegnitz - TV 1848 Erlangen 2:5 (0:5)

Mit erschreckend schwachen 20 Minuten in der ersten Hälfte verlor die SG Pegnitz auch ihr Heimspiel gegen die TV 1848 Erlangen mit 2:5. Die Heimelf konnte zu Beginn so gut wie keinen Zweikampf gewinnen und lag nach acht Minuten bereits mit 0:2 hinten. In Halbzeit eins gelang dem Gast nahezu alles und fast jeder Schuss war ein Treffer. Die Gäste erhöhten bis zur Halbzeit auf 0:5, was dem Spielverlauf nicht ganz entsprach.
Zum Ende der ersten Hälfte erwachten die Rupprecht/Krause Schützlinge aus ihrem Tiefschlaf und hatten Pech bei drei guten Torchancen, um den Rückstand zu verkürzen. Nach der Pause kamen die SGler wie verwandelt aus der Kabine und konnten das Spiel ausgeglichener gestalten. Die Zweikämpfe wurden endlich angenommen und die Gäste somit auch früher unter Druck gesetzt. Durch diese Leistungssteigerung konnte sich Pegnitz die ein oder andere Torchance erspielen, hatte jedoch mehrmals Pech im Abschluss. In der 56ten Spielminute konnte Sedric Schoppa auf 1:5 verkürzen. Den Schlusspunkt setzte Serano Kreischer in der 58ten Minute zum 2:5 Endstand.
Nun gilt es die positiv gestaltete zweite Hälfte mit in die nächsten Spiele zu nehmen, da die Reise zuerst zum neuen Spitzenreiter aus Eltersdorf geht, bevor eine Woche später der Tabellendritte SK Lauf zu Gast ist.

D1-Jugend: ATSV Erlangen - SG Pegnitz 6:0 (2:0)

Beim Tabellenführer der ATSV Erlangen kam die SG mit 6:0 unter die Räder.
Zu Spielbeginn konnten die Gäste gegen die Begegnung noch ausgeglichen gestalten und hatten sogar zwei gute Chancen. In der 10ten Spielminute ging die Heimelf mit 1:0 nach einem tollen Angriff in Führung. Mit dem Halbzeitpfiff konnte die ATSV nach einem vermeidbaren Fehler zum 2:0 Pausenstand erhöhen. Vier Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte die Heimelf nach einem erneuten Patzer auf 3:0 und das Spiel war so gut wie entschieden. Nun setzte sich die spielerische Klasse mehr und mehr durch und Erlangen schraubte das Ergebnis bis zum Ende noch auf 6:0 hoch. Auch wenn die SG spielerisch der ATSV das Wasser nicht reichen konnte, endete die Partie am Ende zwei Tore zu hoch.

D1-Jugend: SG Pegnitz - SV Bubenreuth 1:2 (0:0)

Erneut musste die DJugend eine unglückliche aber vom Spielverlauf her verdiente Niederlage einstecken. Die Heimelf kam gut in die Partie und war zu Beginn die aktivere Mannschaft. Die besseren Chancen hatten allerdings die Gäste aus Bubenreuth. Allein Torhüter Luis Schindler war es zu verdanken, das es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause ging. In der 34ten Spielminute nutzte Serano Kreischer ein Missverständnis zwischen dem Gästekeeper und einem Abwehrspieler aus und staubte aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung ab.
Die Heimelf schaffte es jedoch nicht, mit der Führung im Rücken ruhig und konzentriert Fussball zu spielen. Stattdessen wurden immer wieder lange Bälle nach vorne geschlagen, die in der Gästeabwehr hängen blieben. In der 50ten Spielminute hatten die SGler die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Vorausgegangen war einer der wenigen guten Angriffe über die linke Seite. Die Flanke konnte von beiden Stürmern nicht verwerten werden. Praktisch im Gegenzug konnten die Gäste nach einem Alleingang zum 1:1 ausgleichen. Zwei Minuten vor dem Ende jubelten erneut die Gäste, als die Abwehr erneut unsortiert war und es nicht schaffte, die Angreifer der Gäste entscheidend genug zu stören.
Mit dieser erneuten Niederlage steht die SG Pegnitz in der Tabelle mit vier Punkten auf Platz sechs der Tabelle und wird so langsam nach hinten durchgereicht.

D1-Jugend: JFG Schnaittachtal-SG Pegnitz 2:1 (1:1)

Bei der JFG Schnaittachtal musste die D-Jugend ihre erste Niederlage einstecken.
Mit der ersten Torchance für die Gäste konnte Sedric Schoppa nach feinem Zuspiel von Serano Kreischer das 0:1 erzielen. Den Ausgleich erzielte die Heimelf nach einem Distanzschuss aus sechzehn Metern. In der zweiten Spielhälfte war die SG Pegnitz der JFG in allen Belangen unterlegen und konnte sich keine einzige Tormöglichkeit mehr erspielen. Nach einem verlorenen Ball im Mittelfeld konnte der Ball in der eigenen Spielhälfte nicht konsequent genug geklärt werden. Der Stürmer der JFG schob ungehindert aus kurzer Distanz ins leere Tor zum 2:1 Endstand ein. In der nächsten Woche kommt es zum ersten Heimspiel gegen Bubenreuth. Um die Punkte in Pegnitz zu behalten,bedarf dies einer enormen Leistungssteigerung!!

D1-Jugend: SpVgg Jahn Forchheim - SG Pegnitz 1:3 (1:1)

Die Gastgeber kamen besser in die Partie und setzten die Gäste aus Pegnitz von Beginn an mächtig unter Druck. Zum Glück wurden die ersten Chancen von der SpVgg vergeben oder von Luis Schindler vereitelt. In der 15. Spielminute war es dann doch soweit: Nach einem weiten Ball der Heimelf war die Gästeabwehr etwas zu weit aufgerückt. Der Stürmer konnte zum verdienten 1:0 für Forchheim ungehindert einschieben.

Mit dem Halbzeitpfiff kamen die Gäste zum glücklichen 1:1 durch Lukas Gottwald, der ein Missverständnis zwischen Keeper und Verteidiger eiskalt ausnutzte. Die Gäste kamen wie verwandelt aus der Kabine und drehten durch zwei Standardsituationen binnen vier Minuten die Partie. Lukas Gottwald markierte nach einer schönen Freistoßflanke von Sebastian Geier die 1:2 Gästeführung. Zwei Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Forchheimer, als Anton Kirchner nach einem Eckball aus kurzer Distanz einnetzte. Die Gäste nahmen nun jeden Zweikampf an und setzten somit Forchheim früher unter Druck. Nahezu fast jeder Zweikampf wurde in der Defensive gewonnen und ermöglichte so die ein oder andere Konterchance.

Aufgrund der kämpferischen Leistung in der zweiten Hälfte ist der 3:1 Auswärtserfolg für die SG am Ende nicht unverdient!

September

D1-Jugend: SG Pegnitz - ASV Niederndorf 0:0

Die neuformierte D-Jugend empfing zum ersten Saisonspiel in der Kreisliga den ASV Niederndorf.
In einem von vielen Zweikämpfen geprägten Spiel erarbeitete sich die Heimelf ein großes Chancenplus,schaffte es allerdings nicht, den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit Pech, als ein Schuss beim bereits geschlagenen Torhüter Luis Schindler von der Torlinie wieder zurück ins Feld sprang.
Neuzugang Sedric Schoppa scheiterte aus kurzer Distanz am Gästekeeper. In der zweiten Spielhälfte häuften sich die Chancen für die Sgler und das 1:0 lag sprichwörtlich in der Luft. Leider sprangen am Ende nur zwei Lattentreffer und ein Pfostentreffer heraus,so dass es am Ende beim 0:0 Endstand blieb. Im ersten Auswärtsspiel der Saison geht die Reise zur SPVGG Jahn Forchheim.

Saison 2017/18
Juni

E1-Jugend: FC Ottensoos - SG Pegnitz 1:10 (1:7)

Im letzten Spiel der Saison konnte die E1 beim Tabellenvorletzten, dem FC Ottensoos die Meisterschaft perfekt machen.
Bei sommerlichen Temperaturen wurde auf einem relativ kleinem Spielfeld versucht, frühzeitig den Gegner unter Druck zu setzen. Dies gelang bereits in der érsten Spielminute durch einen Treffer von Nikolas Kolb. Somit lief das Spiel nach Plan und die Tore fielen gegen einen völlig unterlegenen Gegner in der ersten Spielhälfte in regelmäßigen Abständen! Bis zur Halbzeit schraubten die Gäste bei einem Gegentreffer das Ergebnis auf 1:7 hoch! Nach der Pause wurden die Chancen teilweise relativ leichtfertig vergeben, was bei diesem Spielstand jedoch nicht mehr entscheidend war. Am Ende stand es 1:10 für den Tabellenführer aus Pegnitz!
Die Tore erzielten:6xNikolas Kolb,2xYannick Rupprecht,je 1xRaphael Speckner und Finn Schwedler!
In der Abschlusstabelle heißt das Platz EINS mit 27Punkten vor dem SC Eckenhaid(24Pkt.) mit 48 erzielten Toren in zehn Spielen.
Mit nur sechzehn Gegentreffern konnte zudem die beste Abwehr der Gruppe gestellt werden. Entscheidend für den Erfolg war nicht immer nur die spielerische Überlegenheit, sondern in dem ein oder anderen Spiel auch der absolute Wille und Zusammenhalt der Mannschaft!!
Hiermit möchte ich mich schon mal recht herzlich bei den "ELTERN" bedanken, die sich immer am Platzverkauf, Trikotwaschen, lautstarken Anfeuern am Spielfeldrand beteiligen! Ein weiterer Dank gilt unserem TEAM DOC Günter, der immer sofort zur Stelle war, egal ob ein Spieler von der eigenen Mannschaft oder dem Gegner verletzt am Boden lag! Zum Abschluß der Saison wird erstmalig ein zweitägiges Zeltlager mit der Mannschaft stattfinden! Für die Jungs endet dann das Erlebnis E1-Jugend. Zeitgleich dürfen sie sich auf ein neues spannendes Abenteuer in der D-Jugend freuen!

C1-Jugend: VDS Spardorf - SG Pegnitz 1:4 (1:4)

Die C 1 spielte auswärts bei Tabellenvierten VDS Spardorf. Bereits bis zur Halbzeit konnte man mit einem überzeugenden Auftritt eine 4:1 Führung herausspielen. Die Treffer gingen auf das Konto von Nico Zitzmann (2), Nico Strobel sowie Milan Kugler. Im zweiten Durchgang ging man nicht mehr ganz so zielstrebig zur Sache, aber die Pegnitzer ließen nichts mehr anbrennen und brachten die drei Punkte sicher nach Hause. Damit sicherte man sich vor dem letzten Spieltag den zweiten Tabellenplatz.

E1-Jugend: SG Pegnitz - SC Eckenhaid 5:1 (2:1)

Der Gastgeber empfing zum letzten Heimspiel den punktgleichen Tabellenführer aus Eckenhaid. Wollte man erstmals den Spitzenreiter stürzen, musste also ein Sieg her! Gegen die sehr torgefährlichen Gäste war es zunächst wichtig, in der Abwehr sicher zu stehen, um nicht unnnötig in Rückstand zu geraten. Der Tabellenzweite begann sehr konzentriert und unglaublich spielfreudig. Die "Mannschaft" bestätigte in diesem Spiel was möglich ist, wenn alle zusammen stehen und ein Ziel haben.
So ging die Heimelf nach einer Ecke durch Nikolas Kolb per Flachschuß mit 1:0 in Führung. Die Gäste konnten jedoch zwei Minuten später mit einem unhaltbaren Distanzschuß zum 1:1 ausgleichen. Die Rupprecht Schützlinge ließen sich durch den Gegentreffer jedoch nicht beeinflussen und spielten weiter sehr konzentriert und mit tollen Spielzügen auf das gegnerische Tor. Erneut war Nikolas Kolb zur Stelle und markierte nach einem tollen Angriff die verdiente 2:1 Halbzeitführung. Auch in Halbzeit zwei war die Heimelf spielbestimmend und den Gästen in allen Belangen überlegen.
Drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Kapitän Anton Kirchner per Kopf nach einem Eckball auf 3:1 erhöhen. Yannick Rupprechts Torschuß wurde in der 38ten Minute vom Abwehrspieler unglücklich zum vorentscheidenden 4:1 ins eigene Tor befördert. Mit dem dritten Treffer nach einer Ecke, schraubte sich erneut Anton Kirchner am höchsten und nickte zum 5:1 Endstand ein.
Der Schlüssel zum Erfolg war zum einen die sicher stehende Abwehr um Kevin Reindl mit ihrer Zweikampfstärke und zum anderen die tolle spielerische und läuferische Leistung der Jungs!! Im letzten Spiel kann die E 1 nun aus eigener Kraft mit einem Dreier beim FC Ottensoos den ersten Tabellenplatz sichern.

C1-Jugend: FC Rothenbach - SG Pegnitz 0:18

Die C1 spielte auswärts beim Tabellenvorletzten FC Röthenbach. Die Gastgeber hatten nicht den Hauch einer Chance in dieser Partie. Bei der SG Pegnitz konnten alle Spieler überzeugen, und man gewann mit 18:0 Toren. Die Treffer gingen auf das Konto von Fabio Anding, Jonathan Bößl, Jakob Huss, Felix Matzke (2), Henning Röhrer, Tom Scholz (2), Nico Strobel (5), Nico Zitzmann (3) sowie 2 Eigentore der Röthenbacher.

E1-Jugend: SG Pegnitz - FC Hedersdorf 4:3 (2:2)

Im Spitzenspiel der E1 Jugend hatten die Pegnitzer den punktgleichen Tabellenzweiten FC Hedersdorf zu Gast. Das Hinspiel gewannen die Gäste mit 4:1. Die Heimelf startete etwas nervös in die Partie und benötigten etwas Anlaufzeit sich Torchancen zu erarbeiten. Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr schob der ungedeckte Stürmer der Gäste unbedrängt aus sieben Metern zum 0:1 in Spielminute neun ein. Mit einem Doppelschlag innerhalb drei Minuten konnten Yannick Rupprecht und Nikolas Kolb das Spiel zum 2:1 für die Sgler drehen.

In der sechzehnten Minute konnte nicht entscheidend genug geklärt werden und die Gäste erzielten mit einem Distanzuschuss den 2:2 Ausgleich. Beide Mannschaften hatten noch vor der Halbzeit die Chance in Führung zu gehen,vergaben jedoch ihre Chancen. Drei Minuten nach Wiederanpfiff gelang Pegnitz ein perfekter Anfgriff über Nikolas Kolb,der den Ball aus der Mitte in den Lauf von Finn Schwedler spielte,dieser flach nach innen passte und Yannick Rupprecht aus kurzer Distanz den Ball über die Linie drückte. Die Gäste kamen in der 35.ten Spielminute nach einem Eckball erneut zum Ausgleich.

Acht Minuten vor dem Ende der Partie fasste sich Anton Kirchner aus halblinker Position ein Herz und erzielte per Aufsetzer das verdiente 4:3 für die Heimelf.Diese Führung wurde nun bis zum Ende bravourös von JEDEM einzelnen Spieler verteidigt und die Revanche für die Hinspielniederlage war somit geglückt.

E1-Jugend: SG Neunkirchen/Speickern - SG Pegnitz 2:7 (1:2)

Bereits zwei Tage später ging es zum Tabellenletzten nach Neunkirchen/Speickern. Mit einer schwachen ersten Halbzeit und einer mittelmäßigen Leistung in der zweiten Hälfte reichte es am Ende dennoch zu zu einem 7:2 Erfolg für die Gäste aus Pegnitz. Die Tore erzielten für die SG Pegnitz: 4x Yannick Rupprecht, je 1x Anton Kirchner,Basti Wagner und ein Eigentor. Nach den beiden Siegen steht die E1 Punktgleich mit dem SC Eckenhaid auf den zweiten Tabellenplatz.

Mai 2018

E1-Jugend: SG Pegnitz - FC Ottensoos 6:1 (2:0)

In einem vorgezogenen Spiel hatte die E1 den FC Ottensoos zum letzten Gruppenspiel zu Gast. Die Heimelf kam zwar gut in die Partie, vergab aber aus ausichtsreicher Position leichtfertig und zu überhastet die ersten Torchancen. Nach einem langen Abschlag von Luis Schindler vollstreckte Yannick Rupprecht dann aber doch alleine vor dem Gästekeeper zur verdienten 1:0 Führung. Einen Distanzschuss von Finn Schwedler konnte der Torhüter nur abklatschen und Yannick Rupprecht drückte vor dem Abwehrspieler den Ball zum 2:0 über die Linie. Fast hätte Nikolas Kolb per Freistoss das 3:0 erzielt, jedoch klatschte sein Schuss an den Querbalken. Im Gegenzug ging ein Freistoss der Gäste knapp am Tor der SG vorbei. Nach dem Pausentee wollten die Schulstädter unbedingt für klare Verhältnisse sorgen. Dies klappte auch in Minute achtundzwanzig,als Finn Schwedler aus fünf Metern nach feinem zuspiel von Xaver Gnan zum 3:0 vollstreckte. Zehn Minuten später kamen die Gäste zum 3:1 Anschlusstreffer, nachdem die Heimelf komplett die Ordnung verloren hatten. Anton Kirchner köpfte in der 41ten Spielminute nach einer Ecke von Finn Schwedler zum 4:1 ein. Yannick Rupprecht schraubte das Ergebnis per Kopf auf 5:1 (48) hoch, als Luis Schindler den Ball hoch vor das Tor spielte. In der 49ten Spielminute kam es zu einem sehenswerten Treffer von Torhüter Luis Schindler. Einen Freistoß in der eigenen Hälfte flankte er so vor das Tor der Gäste, so dass der Ball über Freund und Feind zum 6:1 im Gehäuse der Ottensooser einschlug.
Am Ende reichte eine durchschnittliche Leistung um die drei Punkte sicher einzufahren. Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung von Innenverteidiger Kevin Reindl, der sich nach einem Zweikampf an der Mittellinie das Knie verdrehte. Von dieser Stelle aus Gute Besserung!

C-Jugend/Kreisliga: 1. FC Eichenau - SG Pegnitz 0:8

Die C1-Jugend spielte auswärts beim punktlosen 1. FC Eschenau. Auf dem schwer bespielbaren Sandboden siegte man standesgemäß mit 8:0 durch Treffer von Jakob Huß (2), Felix Matzke (2), Nico Strobel, Nico Zitzmann (2) sowie einem Eigentor der Eschenauer. Die Mannschaft von Trainer Rainer Öksuz konnte überzeugen. Vor allem, dass man die schwierigen Platzverhältnisse angenommen hat, war wichtig.

E1-Jugend: SC Eckenhaid - SG Pegnitz 2:3 (2:1)

Die E1 siegt nach hartem Kampf beim Tabellenführer in Eckenhaid. Vom Anpfiff weg waren die Gastgeber das spielerisch bessere Team. Die Gäste
hielten mit enormen WILLEN und KAMPF dagegen. Finn Schwedler hatte in der dritten Spielminute die erste Chance als er knapp am Tor vorbei zielte. Luis Schindler stand dagegen sicher im Tor und parierte die Chancen der Eckenhaider in gewohnt guter Manier. Nach einem Abschlag konnte Anton Kirchner den Ball gezielt in den Lauf von Yannick Rupprecht passen, der den Ball am Torhüter vorbei ins Tor zur 0:1 Führung bugsierte. Nach einer Ecke der Heimelf fiel etwas unglücklich der 1:1 Ausgleich. Die Pegnitzer schafften es trotz Überzahl im Strafraum nicht, den anlaufenden Stürmer am Einschießen zu hindern. Die Gäste waren noch geschockt vom Ausgleich, als der Tabellenführer sofort nachlegte und das Spiel zum 2:1 innerhalb von zwei Minuten drehte. Zum Glück war an diesem Tag der Fussballgott ein Pegnitzer, denn der Ball sprang kurz vor der Pause an den Pfosten zurück ins Feld und verhinderte so das 3:1.

In der Halbzeit wurden nochmals alle Kräfte für die zweite Hälfte gebündelt. Allen voran Anton Kirchner war es, der nahezu jeden Zweikampf gewann und so dem Gegner das Leben schwer machte. Vom Torhüter bis zum Einwechselspieler wurde gekämpft um jeden Millimeter auf den Platz. Nach einer Balleroberung passte Lukas Buch den Ball auf Finn Schwedler, der zum verdienten 2:2 Ausgleich(35.) einnetzte. Finn Schwedler schnappte sich den Ball vom Gegner, spielte in den Lauf von Lukas Buch, der eiskalt zum viel umjubelten 2:3 für die Gäste einschoß. Diese Führung wurde bis zum Schluss mit viel Einsatz, Laufbereitschaft,Kampf-und Teamgeist verteidigt. Somit ergibt sich in der Tabelle vor dem letzten Spiel der Vorrunde ein seltenes Bild. Platz eins bis drei sind alle Punktgleich, wobei Eckenhaid vor der SG Pegnitz und dem FC Hedersdorf die Tabelle aufgrund des besseren Torverhältnisses anführt!

April 2018

E1-Jugend: SG Pegnitz - SV Altensittenbach 5:1 (5:0)

Von der ersten Minute an war die Heimelf spielbestimmend und drückte ordentlich aufs Tempo. Mit dieser aggressiven und schnellen Spielweise war der Gast etwas überfordert. In Spielminute fünf konnte Yannick Rupprecht nach einer Traumflanke von Finn Schwedler zur 1:0 Führung einköpfen.
Nur eine Minute später erhöhte Yannick Rupprecht auf 2:0 per Abstauber, nachdem der Gästekeeper den Ball fallen ließ.
Anton Kirchner setzte sich auf links durch, spielte im Strafraum quer auf Yannick Rupprecht,der seinen Hattrick mit dem 3:0 perfekt machte.
Yannick Rupprecht avisierte zum "Man of the Match" als er noch zwei Treffer in Minute zwölf und vierzehn nachlegete. Leider konnten zahlreiche Chancen in der ersten Hälfte nicht mehr genutzt werden, um eine höhere Pausenführung zu erzielen.Entweder im Abschluss fehlte das Glück oder der besser postierte Spieler wurde nicht angespielt.
Nach der Pause konnte auch aufgrund des hohen Tempos in Halbzeit eins leider kein Tor durch die SG erzielt werden. Dies lag auch an der nachlassenden Konzentration im Torabschluss der Pegnitzer. Somit kamen die Gäste in Spielminute sechsundvierzig zum verdienten 5:1 Ehrentreffer. Die Schulstädter schafften mit dem Sieg den Sprung auf Platz zwei in der Tabelle.
Aufgrund der überragenden ersten Spielhälfte konnte am Ende ein nie gefährdeter und verdienter Heimsieg erreicht werden!
Hervorzuheben gilt Teamdoc Günter, der sich immer herzlich um die verletzten Jungs kümmert (Nur an der Kondition muss er noch etwas arbeiten)!

E1-Jugend: SG Pegnitz - SPVGG Neunkirchen/Speickern 4:1 (2:0)

Nach der Niederlage am ersten Spieltag sollte gegen Neunkirchen der erste Dreier eingefahren werden. Die Heimelf legte nach dem Anpfiff gleich mächtig den Vorwärtsgang ein. Yannick Rupprecht und Finn Schwedler hatten die ersten Einschussschancen. Der Schiedsrichter zeigte in der siebten Spielminute auf den Punkt und entschied auf Elfmeter für die Gäste. Ersatzkeeper Tim Holzmann konnte den Ball sicher parieren und pushte somit das TEAM.
Nach einem perfekt ausgeführten Freistoss von Kevin Reindl musste Nikolas Kolb nur noch den Kopf hinhalten und köpfte zum 1:0 in Spielminute zehn ein. Yannick Rupprecht scheiterte zweimal am Gästekeeper, bevor er in der zwanzigsten Spielminute zum 2:0 aus zwölf Metern per Flachschuss einnetzen konnte.
Stammkeeper Luis Schindler fand in Tim Holzmann einen guten Vertreter, ebenso der kurzfristige Ausfall von Kapitän Anton Kirchner wurde von Kevin Reindl sehr gut ersetzt. Nikolas Kolb verwandelte einen an Yannick Rupprecht verursachten Elfmeter sicher zum 3:0. Wenige Minuten später konnte Lukas Buch auf 4:0 erhöhen. Gegen Ende der Partie kamen die Gäste noch zwei, dreimal gefährlich vor das Tor der SGler und konnten hier den 4:1 Ehrentreffer erzielen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde somit ein verdienter Heimerfolg eingefahren. Nächste Woche steht das nächste schwere Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Altensittenbach an.

C-Jugend/Kreisliga: SK Heuchling - SG Pegnitz 0:5 (0:0)

Die C 1 war diese Woche zweimal im Einsatz. Zunächst stand die Nachholpartie bei SK Heuchling auf dem Programm. Die Pegnitzer spielten von Beginn an überlegen, kamen aber nur zu wenig zwingenden Tormöglichkeiten. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff platzte dann aber der Knoten. Nico Zitzmann konnte mit einem schönen Kopfball die Führung erzielen. Anschließend konnte das Ergebnis durch Tom Biermann, Nico Strobel, erneut Nico Zitzmann und Felix Matzke auf 5:0 ausgebaut werden.

C-Jugend/Kreisliga: (SG) TSV Velden - SG Pegnitz 6:0

Am Wochenende spielte man dann beim verlustpunktfreien Tabellenführer (SG) TSV Velden. Gegen einen spielerisch und körperlich starken Gegner ging man vor allem in der Anfangszeit zu zaghaft zu Werke und man verlor mit 0:6, wobei der aufmerksame Pegnitzer Torwart Leon Looshorn sogar noch die eine oder andere Chance vereitelte.

E1-Jugend: FC Hedersdorf - SG Pegnitz 4:1 (1:1)

Zum ersten Spieltag der Saison musste die E1 beim favorisierten FC Hedersdorf antreten. Von Anpfiff weg entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe,
mit Chancen auf beiden Seiten. Lukas Buch konnte in der 10.Spielminute die Gästeführung aus halblinker Position erzielen, nachdem er von Daniel Regner mustergültig freigespielt wurde.Leider konnten die Gäste weitere Möglichkeiten nicht nutzen. Dreimal wurde das Aluminium getroffen, einmal klärte der Verteidiger gerade noch auf der Torlinie. Etwas glücklich und kurios viel dann der 1:1 Ausgleich. Bei einem Rückpass trudelte der Ball unglücklich ins eigene Netz von Torhüter Luis Schindler.
In Halbzeit zwei nutzte die Heimelf ihre Chancen eiskalt aus und konnte innerhalb sechs Minuten drei Treffer erzielen. Aufgrund der zweiten Spielhälfte geht der 4:1 Sieg für Hedersdorf in Ordnung.


F1 II-Jugend: SG Pegnitz - SV Vorra 2:1 (1:0)

Mit einem 2:1-Heimsieg startete die F1 II in die Frühjahrsrunde der Gruppe 11 Erlangen/Pegnitzgrund. Der SV Vorra erwies sich dabei als ebenbürtiger Gegner und verlangte den Jungs von Trainer Claus Schlözer alles ab, so dass die Partie bis zum Schluss spannend blieb. Felix Hering brachte die SG Pegnitz Mitte der ersten Hälfte verdient mit 1:0 in Führung. Mit vereinten Kräften wurde dieses Ergebnis in die Halbzeitpause geführt. Jacob Zopf erzielte nach Wiederanpfiff den Führungstreffer zum 2:0, ehe wenig später den Vorraer Gästen der Anschlusstreffer gelang. In der Schlussphase entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch, der jedoch keinen weiteren Treffer hervorbrachte, so dass der erste Dreier der noch jungen Saison gefeiert werden konnte.

C-Jugend/Kreisliga: SG Pegnitz - JFG Mittlere Pegnitz 2:1 (2:1)

Die SG Pegnitz empfing zum Rückrundenauftakt die JFG Mittlere Pegnitz. Bereits nach drei Minuten geriet man mit 0:1 in Rückstand. Aber die Antwort folgte schon vier Minuten später. Ein Gästespieler fälschte eine Flanke ins eigene Tor ab, und es stand 1:1. Die SG Pegnitz drängte anschließend auf den Führungstreffer. Dieser gelang dann in der fünfundzwanzigsten Spielminute durch Felix Matzke. Mit diesem 2:1 ging es dann in die Halbzeit. Auch im zweiten Durchgang waren die Pegnitzer überlegen und machten das Spiel, konnten aber ihre Chancen nicht nutzen. Die Gäste waren ab und zu bei Kontern gefährlich und trafen einmal die Latte. In der Schlussphase brachte man den Vorsprung dann sicher über die Zeit, und siegte somit verdient mit 2:1.

1. Frühjahrsturnier der E1-Jugend

Bei bestem Fussballwetter und sommerlichen Temperaturen verfolgten die zahlreichen Zuschauer ein spannendes E1-Jugendturnier auf dem Sportgelände des ASV. Im Teilnehmerfeld befanden sich sieben Mannschaften: der Gastgeber SG Pegnitz, SG Neuhaus,FV Vilseck,FC Betzenstein, SG Klumpertal, SPVGG Weigendorf und SG Schnabelwaid/Creußen.Gespielt wurde in einer Gruppe, Modus jeder gegen jeden.

Während die Kids am Rasen so manch sehenswertes Spiel ablieferten,zeigten die Eltern ihr Können beim Grillen der Bratwürste oder beim Verkauf von Kaffee und Kuchen.
Unterstützt wurde das Turnier von der Hans Dorfner Fussballschule, Haustechnik Georg Lang und Hr. Wolfgang Podgur. Am Ende des Tages wurde jedes Kind mit einem kleinen Pokal für seine Leistung geehrt. Außerdem wurde der beste Torwart und der der beste Torschütze von der souverän geführten Turnierleitung ausgezeichnet.
Erster Sieger wurde am Ende der FV Vilseck vor dem Gastgeber SG Pegnitz!
Hier die Platzierungen und Auszeichnungen im Überblick:

1.FV Vilseck
2.SG Pegnitz
3.FC Betzenstein
4.SG Creußen/Schnabelwaid
5.SG Klumpertal
6.SPVGG Weigendorf
7.SG Neuhaus

Bester Torhüter wurde vom FV Vilseck Zeitler Christian!
Über die Trophäe bester Torschütze konnte sich vom FC Betzenstein Fabian Graf mit 5Treffern freuen.

Wir würden uns freuen, wenn wir den ein oder anderen Nachwuchfussballer zum ersten Fussballcamp der Hans Dorfner Fussballschule vom 22.5-24.5.18 am Sportgelände des ASV Pegnitz wiedersehen.

Christian Rupprecht
E1-Jugendtrainer

Berichte aus 2017
September

C-Jugend/Kreisliga: SK Lauf III - SG Pegnitz 1:0

Die C 1 der SG Pegnitz trat auswärts beim SK Lauf III an. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes und kampfbetontes Spiel. Gegen die gut stehende Laufer Abwehr kam man nur zu wenig hochkarätigen Torchancen, die man auch nicht nutzen konnte. Auch die Gastgeber kamen zu wenigen zwingenden Torabschüssen. Somit stand es lange 0:0. Eine Viertelstunde vor Schluss viel dann doch noch ein Treffer . Der aufmerksame Leon Looshorn war machtlos und Lauf ging in Führung. Jedoch ein irreguläres Tor, da der Schiedsrichter, der mehrere unglückliche Entscheidungen zu Ungunsten der Pegnitzer traf übersah, dass der Torschütze klar im Abseits stand. Somit verlor man mit 0:1.

G-Jugend, Heimturnier

Am 23.09.2017 fand in der Reusch beim ASV Pegnitz bei hervorragenden aeusseren Bedingungen ein Fussballturnier für die Kleinsten statt. Mannschaften aus Lauf, Goessweinstein, Herpersdorf, Eckenhaid und dem Gastgeber ASV Pegnitz zeigten ihr Können. Mit viel Engagement, Begeisterung und jede Menge Spass waren alle am Werk. Dabei waren die Ergebnisse nicht oberste Priorität. Nichts desto trotz konnte man den Ehrgeiz bei allen spüren. Schließlich konnte der Gastgeber zusammen mit dem SC Eckenhaid das Turnier gewinnen. Am Ende war man sogar Punkt und Torgleich und auch der direkte Vergleich ging 1:1 Unentschieden aus.

Oktober

C-Jugend/Kreisliga: SG Pegnitz - 1. FC Eschenau 12:0

Die C 1 hatte Heimrecht gegen den Tabellenletzten 1. FC Eschenau. Die Pegnitzer präsentierten sich von Beginn an offensiv und es wurde ein Spiel auf ein Tor, wobei es die Eschenauer den Gastgebern aber auch leicht machten. Die SG Pegnitz gewann überlegen mit 12:0 durch Tore von Jonathan Bössl, Jakob Huss (3), Tom Scholz, Nico Strobel (3), Nico Zitzmann (3) sowie ein Eigentor der Eschenauer.

E1-Jugend: SG Pegnitz - FC Betzenstein 8:2 (5:1)

Nachdem die E1 in der vergangenen Woche spielfrei war, hatte man im dritten Saisonspiel den ebenfalls noch ungeschlagenen FC Betzenstein zu Gast.
Schnell kam die SG durch einen Treffer von Lukas Buch mit 1:0 in Führung. Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr konnten die stets gefährlichen Gäste zum 1:1 in Spielminute sechs ausgleichen. Kevin Reindl erzielte postwendend per Distanzschuss die erneute Führung für die Heimelf. Nun setzten die SGler die Gäste noch früher unter Druck und konnten somit die Führung bis zur Pause auf 5:1 durch Treffer von Nikolas Kolb und Lukas Buch(2x) ausbauen. Zu Beginn der zweiten Hälfte kam Betzenstein zunächst besser ins Spiel und verkürzte zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf 5:2. In einem sehr fairen Spiel blieb weiterhin die Heimelf Feld-und Spielüberlegen. So erhöhte Bastian Wagner nach Vorlage von Finn Schwedler per Flachschuss auf 6:2. Nach einer Flanke lenkte zunächst ein Gästespieler den Ball unglücklich ins eigene Netz,bevor der torhungrige Lukas Buch den Schlusspunkt zum 8:2 setzte.
Alles in allem eine gute geschlossene Mannschaftsleistung der SG Pegnitz.Nächste Woche kommt es zum Spitzenspiel beim Tabellenführer FC Wichsenstein.

E1-Jugend: FC Wichsenstein - SG Pegnitz 5:2 (1:1)

Die E1 muste beim Tabellenführer in Wichsenstein ohne Stammkeeper Luis Schindler (krank) ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Ersatztorhüter Nikolas Kolb machte seine Sache sehr ordentlich, fehlte allerdings als Feldspieler im Mittelfeld.
Die Partie war von Anfang an von vielen Zweikämpfen geprägt, indem sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüberstanden. Nach Klasse Vorarbeit von Yannick Rupprecht, erzielte Lukas Buch die Führung für die Gäste zum 0:1. Wichsenstein kam auf dem relativ kleinen Spielfeld jedoch besser zurecht und erhöhte den Druck auf das Gästetor, das von der SG mit viel Einsatz verteidigt wurde.
Nach 18 Minuten hatte Lukas Buch die 0:2 Führung auf dem Fuß, vergab jedoch unglücklich aus kurzer Distanz. Kurz vor der Pause kam die Heimelf zum 1:1 Ausgleich, nachdem der Ball nicht entscheidend und entschlossen genug geklärt werden konnte.
In Hälfte zwei kam Wichsenstein besser ins Spiel und erzielt per Abstauber die 2:1 Führung. Anton Kirchner setzte sich gegen zwei Spieler durch, spielte den Ball nach innen und Yannick Rupprecht erzielte aus fünf Metern den Ausgleich zum 2:2. Nach einer Ecke für den FC landete ein Abpraller von der Schulter im Tor der Gäste zum 3:2.
Leider konnte nun die SG aus ihren Chancen kein Tor mehr erzielen.Wichsenstein macht es besser und erzielte per Doppelschlag noch das vierte und fünfte Tor,was den Spielverlauf nach etwas zu hoch ausfiel.Der Tabellenführer war mit etwas mehr Glück jedoch am Ende auch der verdiente Sieger.

E1-Jugend: SG Pegnitz - SG Pottenstein 1:6 (1:4)

Nach der ersten Niederlage letzte Woche gegen den Meister FC Wichsenstein der Gruppe 6 kam die SG Pottenstein in die Reusch.
In diesem Spiel konnte sich der Sieger am vorletzten Spieltag den 2ten Tabellenplatz sichern. Die erste Chance hatten die Sgler in Spielminute sechs durch Lukas Buch, der leider knapp am Tor vorbei zielte. Nach einem harten Zweikampf an der Mittellinie blieb ein Spieler der Heimelf verletzt liegen, was die Gäste jedoch nicht am weiterspielen hinderte. Aus dieser Situation entstand unglücklicherweise das 0:1 für die Gäste, nachdem alle Spieler der Heimelf vergebens auf den Pfiff des Schiedsrichters warteten.
Alle Spieler der SG waren noch durch das 0:1 geschockt, klingelte es erneut im Netz zum 0:2! Yannick Rupprecht erzielte in der 19ten Minute den 1:2 Anschlusstreffer, nachdem er von Kevin Reindl schön freigespielt wurde. Erneut Yannick Rupprecht hatte die Chance zum Ausgleich doch Torhüter und Verteidger der Gäste konnten dies gemeinsam gerade noch verhindern.Im Gegenzug gelang Pottenstein mit einem Distanzschuss das 1:3. Zum Pausenpfiff musste Pegnitz mit einem Eigentor sogar noch unglücklich das 1:4 hinnehmen.
Wer dachte die Heimelf würde in Halbzeit zwei nochmal alles reinwerfen und sich gegen die drohende Niederlage stemmen, täuschte sich.
Dass es schließlich nur noch zweimal im Kasten von Luis Schindler klingelte, lag an der schlechten Chancenverwertung der Gäste!
Somit musste man sich mit einer geschlossen desolaten Mannschaftsleistung dem Gegner am Ende verdient mit 1:6 geschlagen geben.
Im letzten Saisonspiel geht die Reise zum Derby nach Kirchenbirkig.

E1-Jugend: SG Kirchenbirkig - SG Pegnitz 3:14 (1:7)

Bei stürmischen und kaltem Herbstwetter konnte die E1 nach zuletzt zwei Niederlagen einen positiven Abschluss zur Herbstrunde erzielen.
Yannick Rupprecht erzielte bereits in der zweiten Spielminute die frühe Führung für die Gäste. Nur zwei Minuten später konnte der Gastgeber durch einen Freistoss unter die Latte ausgleichen.Xaver Gnan erzielte in der zehnten Spielminute die erneute Führung für die SG. Mit dem 3:1 durch Nikolas Kolb war der Bann gebrochen und Xaver Gnan,Yannick Rupprecht, Kevin Reindl und Daniel Regner erhöhten bis zur Pause auf 1:7 für Pegnitz. Auch in der zweiten Spielhälfte kam die Heimelf nur selten gefährlich vors Tor der Gäste .Grund hierfür war die gut organisierte Abwehr um Anton Kirchner, die den Gegner bereits früh bei der Ballannahme störte. Mit teilweise gelungenen Spielzügen wurden die Tore sogar sehr ordentlich herausgespielt.
In der guten Mannschaftsleistung waren Xaver Gnan und Yannick Rupprecht die beiden besten Akteure der SG Pegnitz.
Tore: je 4x Xaver Gnan, Nikolas Kolb und Yannick Rupprecht, Kevin Reindl und Daniel Regner je 1x
Vielen Dank an alle Eltern die das Team bei jedem Spiel toll unterstützten!!!
Vorschau:
Für die E-Jugend beginnt nach den Herbstferien die Hallensaison 17/18. Die erste Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft findet am 12.11.17 in Gräfenberg statt.

November

C1-Jugend: JFG Klumpertal - SG Pegnitz 3:1 (0:1)

Völlig aus dem Rhythmus war die C1 nach dreiwöchiger Zwangspause durch diverse Spielverlegungen. Bei der JFG Klumpertal ging man zwar nach acht Minuten durch Nico Zitzmann in Führung, aber die Pegnitzter konnten aus ihrer Überlegenheit in der ersten Halbzeit kein weiteres Kapital schlagen. In der zweiten Hälfte baute man total ab und lud die Klumpertaler zu Torchancen ein, die zwei davon zur 2:1 Führung nutzten konnten. Die SG Pegnitz bemühte sich zwar um den Ausgleich, der jedoch nicht gelingen sollte. Schwierig war es auch, auf dem kleinen und holprigen Platz in Kühlenfels ordentliche Spielzüge zu generieren. So musste man am Ende ohne Punkte die Heimfahrt antreten.

C1-Jugend: SG Pegnitz - Vds Spardorf 5:1 (0:1)

Die C 1 der SG Pegnitz empfing den Vds Spardorf. Die Spieler waren noch gar nicht richtig auf dem Platz und es hieß schon 0:1. Die Pegnitzer versuchten zwar schnell den Ausgleich zu erzielen, konnten aber ihre Chancen nicht nutzen. Gleichzeitig musste man aufpassen, nicht das zweite Gegentor zu kassieren.

In der Zweiten Halbzeit konnte das Spiel dann aber gedreht werden und die Pegnitzer erzielten fünf Tore. Jakob Huß, Tom Scholz und Nico Zitzmann (3) trafen zum 5:1 Sieg.

F2-Jugend: SV Altensittenbach - SG Pegnitz 3:5 (2:2)

Mit einem 5:3-Auswärtssieg kehrte die F2 der SG Pegnitz vom Spiel gegen den SV Altensittenbach zurück. In einer wahren Schlammschlacht konnte sich das Team von Trainer Claus Schlözer in seinem ersten Flutlichtspiel gegen einen spielstarken Gegner behaupten und verdiente drei Punkte mit nach Hause nehmen. Der vom Dauerregen durchgeweichte Platz machte es den Spielern nicht gerade einfach. Hinzu kam, dass die Mannschaft ohne Auswechselspieler anreisen musste und der tiefe Platz an den Kräften zehrte. Jannis Hofmann brachte die SG Pegnitz früh in Führung, doch der Gegner ließ sich davon nicht entmutigen und glich wenig später aus. Erneut war es Jannis Hofmann, der die Führung wieder herstellte. Kurz vor dem Pausenpfiff musste jedoch der erneute Ausgleichstreffer hingenommen werden. Ferdinand Gnan sorgte kurz nach dem Seitenwechsel für die erneute Führung der Pegnitzer. Jannis Hofmann erhöhte mit seinem dritten Treffer auf 4:2, ehe die Gastgeber mit dem 4:3-Anschlusstreffer noch einmal für Spannung sorgten. Das Tor zum 5:3-Endstand erzielte schließlich Philipp Birnmeyer, der sich am eigenen Sechzehner ein Herz fasste und nach einem sehenswerten Tempodribbling über den gesamten Platz sein erstes Tor für die F2 erzielte. Für die neu formierte F2-Jugend ging mit diesem Spiel eine erfolgreiche Hinrunde zu Ende. Mit 9 Punkten aus fünf Spielen und einem ausgeglichenen Verhältnis von 14:14 Toren konnte ein Achtungserfolg in der Meisterschaftsgruppe 2 erzielt werden. Bester Torschütze war Jannis Hofmann mit 10 Treffern. In der nun anstehenden Hallenrunde wird die Mannschaft versuchen, an die guten Leistungen der vergangenen Spiele anzuknüpfen.

Budenzauber der E-Junioren am 25.11.2017

Die SG Pegnitz lud am Samstag, den 25.11.17 zu einem Fußball-Hallenturnier in die Christian-Sammet-Halle ein. Die zahlreichen Zuschauer applaudierten den E-Junioren, die 8 Stunden Fußball auf hohem sportlichem Niveau zeigten.

Die Organisatoren der SG Pegnitz zogen nach der Siegerehrung ein sehr positives Fazit. Der "DANK" galt allen Helfern rund um das Turnier und dabei besonders den Eltern der jungen SG-Spieler. Sie sorgten für eine gute Bewirtung der Gäste.

Zur Siegerehrung erhielten alle Spieler Pokale und durften sich somit als Sieger fühlen. Der beiden Turniersieger durften sich außerdem über den aktuellen Bundesliga Spielball freuen. Zudem wurde jeweils der beste Torschütze mit einem Einzelpokal und einem Handtuch ausgezeichnet.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren des diesjährigen Herbstturniers der Metzgerei Dörfler/Fiedler sowie dem Architekturbüro Werner Braun.

Hier die Platzierungen im Überblick:

E3

1.FC Hersbruck (15 Pkt.)
2.SG Lindenhardt/Creußen (9Pkt.)
3.SG Neuhaus (7Pkt.)
4.SG Pegnitz 2 (7Pkt.)
5.SG Pegnitz 1 (6Pkt.)
6.FC Ottensoos (0 Pkt.)

Bester Torschütze wurde Andrew Pfaller vom FC Hersbruck mit 11 Treffern.

E1

1.SK Lauf (11Pkt.)
2.SG Pottenstein (10Pkt.)
3.SG Pegnitz (9Pkt.)
4.TSV Ebermannstadt (7Pkt.)
5.SG Kirchenlaibach (6Pkt.)
6. SG Schnabelwaid (0Pkt.)

Bester Torschütze wurde Bastian Deinhardt von der SG Pottenstein mit 14 Treffern.

F2.1-Junioren beim Hallenturnier des FV Vilseck am 25.11.2017

Einen guten vierten Platz erreichte die F2-Jugend der SG Pegnitz beim Hallenturnier des FV Vilseck. Mit einem verdienten 2:0-Erfolg gegen den FC Schlicht im ersten Gruppenspiel durch Tore von Jannis Hofmann starteten die Jungs erfolgreich ins Turnier. Das zweite Gruppenspiel musste gegen den SV Michael-Poppenricht knapp mit 1:2 verloren gegeben werden, was auch der überaus ruppigen und mit zahlreichen Fouls gespickten Spielweise des Gegners geschuldet war. Mehrfach war Torjäger Jannis Hofmann Ziel der Attacken, was in einem krachenden Bandencheck gegen den einzigen SG-Torschützen in diesem Spiel gipfelte. Zum Glück stellte sich die daraus resultierende Verletzung nur als starke Prellung der Hand heraus. Zum Abschluss der Gruppenphase reichte ein 1:1 gegen den SV Königstein, um Platz 2 in der Gruppe zu festigen. Auch hier war der Torschütze Jannis Hofmann. Das Spiel um Platz drei gegen die SG Freihung/Kaltenbrunn gestaltete sich als offener Schlagabtausch beider Mannschaften, allerdings ohne Torerfolg auf beiden Seiten. Ein unglückliches Eigentor der SG Pegnitz kurz vor Ende der Partie markierte dann auch den Schlusspunkt. Für das erste Hallenturnier der Saison können die Jungs mit dem Ergebnis allerdings hoch zufrieden sein. Den Turniersieg holte sich die Mannschaft des VfB Mantel mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg gegen den SV Michael-Poppenricht.

zurück

 

  © ASV Pegnitz | Impressum | Datenschutz